Die Schwitzhütte

... steht symbolisch für die Gebärmutter der Erde. Die Hütte selber ist ein Gestell aus Haselnussruten, die mit Decken abgedeckt wird, sodass ein dunkler Raum entsteht. Vor der Hütte wird ein Feuer aufgeschichtet, indem wir Lavasteine rot glühend erhitzen. Sie symbolisieren die Samen von Großvater Sonne. Im Kreis sitzend erleben wir in der Hütte die Vereinigung von Großvater Sonne (Kreativität, Lebensfreude, Inspiration, Visionen) mit Großmutter Erde (Körper, Transformation, Magie, Innenschau). In diesem Raum geschieht eine innere Reinigung durch Schwitzen, Loslassen, Gebete, Gesänge und eine tiefe Verbindung mit dem Sein. So können wir das loslassen, was uns daran hindert, in die Liebe zu gehen und uns für Neues öffnen.

Die Schwitzhütte wirkt schon vor ihrem Beginn und begleitet dich noch Tage bis Wochen auf feinstofflicher Ebene.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, du bist willkommen so wie du bist. 

 
Das Schwitzhüttenritual ...
... ist eines der ältesten und kraftvollsten Rituale zum Kontakt mit
der Erde - unserem Körper
der Luft - unserem Atem
dem Wasser - unserem Gefühl
dem Feuer - unserer Kreativität




Schwitzhüttenrituale

P1130099

im Jahreskreis

Entsprechend zur Jahreszeit besinnen wir uns auf die jeweilige Qualität in der Natur, welche uns in der Schwitzhütte bei unserem Prozess unterstützen wird. Gemeinsam bereiten wir das Schwitzhüttenritual vor, um am Abend zusammen in die Hütte zu gehen. Am nächsten Tag gibt es Zeit und Raum im Kreis, die eigene Erfahrung mitzuteilen. In den Redestabrunden wird uns bewusst, dass jede(r) ein Teil des Ganzen ist, der Kreis eine Einheit.

Sonnenfeste:

Jule - Wintersonnenwende am 21. Dezember "Die Geburt des Lichtes"

Ostara - Tag-und Nachtgleiche am 21. März "Der Beginn des Wachstums"

Litha - Sommersonnenwende am 21. Juni "Die Zeit der größten Kraft"

Mabon - Tag-und Nachtgleiche am 21. September "Die Zeit der Rückschau"

Mondfeste:

Imbolc  - "Die erste Regung im Bauch von Mutter Erde" am 02. Februar:

Beltane - "Die heilige Hochzeit des Weiblichen und Männlichen" am 30. April:


Lammas - "Die beginnende Ernte, Schnitterinnenfest" am 01. August:

Samhain - "Die Zeit des Sterbens, Stillstand" am 01. November:

Termine Jahreszeitenschwitzhütten 2017:

21.- 22. Dezember      Wintersonnenwende (Do.- Fr.)

Termine Jahreszeitenschwitzhütten 2018:   

17.- 18. März              Frühlingstag- und Nachtgleiche
23.- 24. Juni               Sommersonnenwende
22.- 23. September     Herbsttag- und Nachtgleiche
21.- 22. Dezember      Wintersonnenwende (Fr.-Sa.)

Beginn: Sa. 15.00 - Ende: So. ca. 14.00 Uhr

Leitung: Maya und Andreas Sack

Kosten: 80,-€

 

Merken

Merken

Merken

Mondhütten

Blumenwiese

Für Frauen “Ein Weg zur Weiblichkeit”

Das neue Zeitalter braucht unseren Mut, ganz und gar Frau zu sein, mit all unseren Fähigkeiten.
Die Mondhütte ist eine Frauenschwitzhütte mit dem Fokus auf Heilung für uns selbst und für Mutter Erde. Mit der Kraft der weiblichen Ahnen nehmen wir unseren Platz in der Familienreihe ein und lassen los, was uns daran hindert, Liebe fließen zu lassen und unser volles Potential zu leben. Mit Sanftheit und Hingabe lassen wir uns von den universellen Kräften führen.
Alle Frauen in jeder Phase ihres Zyklus sind herzlich willkommen.

Folgende Fragen begleiten uns:
Was bedeutet Weiblichkeit für mich und wie lebe ich sie?
Lebe ich mein Leben in Aufrichtigkeit?
Wie bekomme ich wieder Zugang zu dem tiefen, inneren und intuitiven Heilwissen?

 

Termine 2018:   03.-04. Februar und 04.-05. August

Beginn: Sa.15:00        Ende: So. 14:00 Uhr

Leitung: Maya Sack

Kosten: 80,-€ (Ermäßigung möglich)

Anmeldung: Tel. 0032/87/788478  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Merken

Männerschwitzhütten

Feuer

Das Schwitzhüttenritual verbindet uns mit der Kraft der Natur
und wir erleben unsere Männlichkeit als einen Teil von ihr.
Gemeinsam schauen wir, welche Themen sich in unserer Runde zeigen
und wir gehen mit der Energie, die da ist.


Folgende Fragen begleiten uns:
Was bedeutet es heute Mann zu sein?
Lebe ich meine Männlichkeit?
Wie kann ich in Schönheit und Freiheit sein?
Was hindert mich daran, meinen Traum zu leben?


Jeder Einzelne hat den göttlichen Funken
zusammen sind wir ein Feuer.

Ich freue mich auf dich!  

 

Eindrücke Männerschwitzhütte:

vielen Dank für diese super angeleitete Erfahrung. Mein zur Zeit krassestes Stressphänomen, nämlich schwer zu definierende aber tatsächlich unangenehm spürbare Herzschwierigkeiten, hat sich nach der Schwitzhütte nie wieder eingestellt. Auch unter Stress nicht. Ich habe nicht damit gerechnet: Aber die Stresssymptome sind weg, die Einstellung dem Beruf gegenüber hat sich deutlich in Richtung Gleichgewicht zwischen "machen" und "geschehen lassen" bewegt. Das Selbstbewusstsein ist zufriedener und dankbarer geworden. Das Musizieren, das Feuer, die Männer, die Rederunden, das Haus, das Essen, die Umgebung: das alles hat positiv mitgewirkt! Ich werde das bestimmt wiederholen. Ich habe schon einigen Menschen davon erzählt. Vielen, vielen Dank für diese tiefgehenden 24 Stunden bei dir im Hause und auf der Wiese und in der Schwitzhütte.
Matthias

 

Termine 2017:   07.-08. Oktober
Termine 2018:   03.-04. März und 25.-26. August

Beginn: Sa. 15:00  Ende: So. 14:00

Leitung: Andreas Sack

Kosten: 80,-€ (Ermäßigung möglich)

Anmeldung: Tel. 0032/87/788478 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Merken

Merken

Sommercamp

Altar1

“Freundschaft mit der Erde”

Es ruft, es ruft ...
In diesen 5 Tagen verbinden wir uns mit den Urkräften der Natur, den Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft.
Gemeinsam wandern wir durch 4 Schwitzhütten und begegnen uns in verschiedenen Ritualen und Meditationen. Wir leben in den Tagen draußen in der Natur, schlafen im Zelt oder unter freiem Himmel, bereiten zusammen die Mahlzeiten zu und genießen die langen Sommerabende am Feuer mit Singen, Tanzen und Trommeln.
Wir feiern das Leben, eine wunderbare Zeit des Miteinander und auch des AlleinSeins.

 

Kommentar eines Teilnehmers:

„Ich fühle mich einfach kraftvoll, hoch energetisiert und durchströmt von Wärme. Still - einfach glücklich in diesem Moment. Klar - Feuer und Flamme für die in mir aufsteigenden Visionen. Diese wunderbare Natur, dieser einzigartige und so schön gestaltete Platz zwischen den Hügeln Belgiens, sind vor allem durch die besondere Leitung von Maya und Andreas, herzerwärmend und heilsam für Körper, Geist und Seele“. (Marcel, Musiker)

  

Termin 2018: ist in Planung    Beginn: Mi. 15.00 - Ende: So. ca. 17.00 Uhr

Leitung:  Maya und Andreas Sack

Kosten: 300,-€ plus 30,-€ für Essen

Anmeldung:
Tel.: 0032/87/788478     Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Winterretreat - Zeit der Stille

Kerzenlicht

“Zu sich nach Hause kommen”

Wir laden dich ein, mit uns die dunkle Jahreszeit zu begrüßen. Auch wenn es im Außen (in den Stätten) immer lauter und heller wird, zeigt uns die Natur, den Weg nach innen, in die Dunkelheit und die Stille. Die Blätter fallen von den Bäumen, die Wachstumsphase hört auf, einige Pflanzen und auch Tiere ziehen sich ganz in die Erde zurück.

An diesem Wochenende üben wir, innezuhalten und still zu werden. Wir nehmen bewusst unseren Atem wahr, beobachten unsere Gedanken und lauschen unserer inneren Stimme. Auf diese Weise kommen wir ins "Jetzt", erforschen den wunderbaren und einzigartigen Augenblick des Lebens und berühren so die urgeigene Kraftquelle.

Unterstützen werden uns dabei die Schwitzhüttenrituale, das Labyrinth, Yoga, Stille, Sitz- und Gehmeditation sowie achtsames Essen, Begegnungen in der Gruppe und Zeit für sich alleine.

Wir werden so viel wie möglich in der Natur sein, um uns mit der Zeitqualität zu verbinden und daraus unsere Kraft zu schöpfen.

So können wir uns besser dem Winter hingeben, still werden und uns sammeln, um die Neugeburt des Lichtes zur Wintersonnenwende zu feiern.

 

Folgende Fragen begleiten uns:

  • Was ist Bewußtsein und Achtsamkeit?
  • Wie gelange ich in meinen inneren Raum?
  • Wo finde ich die Stille in mir?

 

Wir freuen uns auf dich

Andreas & Maya

 

Termin 2017:            24.-26.November
Termin 2018:            23.-25.November

Beginn: Fr. 15.00 - Ende: So. ca. 15.00 Uhr

Leitung: Maya und Andreas Sack

Kosten: 190,-€ plus 30-€ für Essen (Ermäßigung möglich)

Anmeldung: Tel. 0032/87/788478   Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendschwitzhütte

Schwitzhtte 18.03.06 u Nachtschnee Schroubel 024

Geh aufrecht wie die Bäume,
Lebe dein Leben so stark wie die Berge,
Sei sanft wie der Frühlingswind,
bewahre die Wärme der Sonne im Herzen
und der Große Geist wird immer mit dir sein.

Die Zeit des Erwachsenwerdens ist geprägt von Auseinandersetzungen mit den Eltern, Lehrern, Freunden und der Gesellschaft. Wie wir von den Naturvölkern wissen, ist es hilfreich, in dieser Phase Übergangsrituale zu feiern, dazu laden wir euch ein. In einer Gemeinschaft von ca. 10 Jugendlichen unterstützt das Schwitzhüttenritual den Weg zum Erwachsenwerden.

Gemeinsam werden wir die Schwitzhütte aufbauen und am Abend das Schwitzhüttenritual zusammen feiern. Am nächsten Tag bauen wir nach einem Frühstück die Hütte ab und in einer abschließenden Redestabrunde teilen wir unsere Erfahrungen.

Wir freuen uns auf euch!

Termine: 16.-17. Dezember2017

Beginn: Sa.15:00        Ende: So. 13:00 Uhr

Leitung: Maya & Andreas Sack

Kosten: 80,-€ (Ermäßigung möglich)

Anmeldung: Tel. 0032/87/788478  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infos zur Schwitzhütte

Bitte bei Schwitzhüttenritualen mitbringen:

  • Schlafsack / Spannbettlaken (für Paare ein Großes)
  • 2 Handtücher / Bademantel
  • einen Beitrag zum gemeinsamen vegetarischen Frühstück
  • Geschenk für den/die Hüter(in) unseres Feuers
  • Kraftgegenstand (z. B.Stein, Kette)
  • Hausschuhe
  • rhythmisches Musikinstrument (Trommel/Rassel, falls vorhanden)

Wir bitten um Anmeldung bis 3 Tage vorher. Als Teilnehmer/in nimmst Du an allen Veranstaltungen eigenverantwortlich teil.

Heilungshütte

Rose 5342

Für Menschen in schwierigen Lebenssituationen sei es Krankheit oder persönliche Krise.
Die Schwitzhüttenzeremonie wird einer Person gewidmet, die sich Menschen ihres Vertrauens dazu einlädt.


Buchung auf Anfrage.

Schwitzhütte für Gruppen

Erdmutter Erdvater

Die Schwitzhütte ist ein wunderbares Ritual um Gruppenprozesse zu unterstützen,
sei es bei Entscheidungsfindung, Problemlösungen, Stabilisierung einer Gruppe, oder einfach nur,
um sich und das Leben zu feiern.

Termin und Preis auf Anfrage.

Kontakt

Wir freuen uns auf dein Interesse:

IFGUS - Institut für Geomantie und Schamanismus

Maya & Andreas Sack
Gerardsbroich 49
B-4851 Gemmenich
Tel. 0032 / 87 78 84 78
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

facebookbutton

Merken

Newsletter anmelden

Über uns

„Es ist ein freier und kraftvoller Platz in dem hügeligen Teil Ostbelgiens, ganz in der Nähe von Aachen, entstanden, mit einem großen Garten, Gemüse und Obstanbau, einem Schwimmteich, einem kleinen Wald und einem Ritualplatz. Dies ist die Basis für unsere Arbeit, denn aus der Natur schöpfen wir Kraft. Unser Anliegen ist es, dass die Menschen, die zu uns kommen, das spüren und mit in ihr Leben nehmen.“

Mighty Free Joomla Templates by MightyJoomla